Way of the Warrior
Ein fiktives Warrior Cats RPG
 
StartseiteStartseite  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  


Austausch | 
 

 [Lagermitte] Baumlichtung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sternenwächter
Themenersteller
avatar

Profil

BeitragThema: [Lagermitte] Baumlichtung
Sa Jun 10, 2017 11:46 pm

Lagermitte
    Lager Aus- und Eingang
    Beerenbüsche und kleiner Äste von Dornenbüschen, bilden einen Schutz, welcher um das Ganze DüsterwaldClan Lager geht. Im Blattfall, müssen die Katzen oft schon nach verstärkenden Zweigen suchen. Es gibt einen Tunnel, wo sich die grö?eren Katzen etwas durchzwängen müssen. Von dort gelangt man entweder in das sichere Lager, oder in das grosse Terretoium der Düsterwald Katzen.

    Baumlichtung
    Dort, wo die meisten Katzen sich im Laufe des Tages aufhalten, wachsen nicht viele Bäume. Es ist eigentlich wie eine kleine Lichtung in Mitten des Düsterwaldes. Um einen alten Baum herum, befindet sich der Frischbeutehaufen, auf den die Katzen ihren Fang ablegen, oder sich auch was zu essen nehmen. Obwohl hier weniger Bäume wachsen, scheint das Sonnenlicht nur bei Sonnenhoch, direkt in das Lager hinein.

    Anführerplatz - Umgekippter Baumstamm
    Am Rand der kleinen Lichtung im DüsterwaldClan Lager, befindet sich ein umgekippter Baumstamm. Ein paar Wurzeln stehen über dem Boden und der Stamm ist bewachsen mit viel Moos. Auf diesen Baumstamm klettert der Anführer immer wenn er eine Clanversammling einruft, um Zeremonien zu halten, oder dem Clan etwas Wichtiges mit zu teilen. Der Rest des Clans versammelt sich unter dem Baumstamm, sodass sie ihrem Anführer gut zuhören können.

Nach oben Nach unten
http://way-of-warrior.forumieren.com
Schattenstern
Forengründer
avatar

Profil
Laune :
Urlaub!!! :D

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
Fr Jun 16, 2017 1:35 am


Schattenstern

Die Situation war Überschaubar, jedenfalls für Schattenstern. Seit Tagen dirigierte er seine Krieger um der Lage Herr zu werden. Es war ein Kraftakt der Organisation gewesen, die zerstreuten Katzen des SilberflussClans bei sich aufzunehmen. Ein Teil von ihm hatte es nicht tun wollen, doch so herzlos konnte Schattenstern nicht sein und so hatte er also zugestimmt den Vertriebenen Zuflucht zu gewähren – vorerst. Bei seinem eigenen Clan hatte diese Entscheidung nicht überall Zustimmung gefunden, aber nun da das Zusammenleben einigermaßen koordiniert war, fanden sich die meisten damit ab. Zu gern hätte er jedoch gewusst was man sich im Geheimen so erzählte…  Eines der Nachteile des Anführer Daseins, viele sagten nur das was sie meinte das er hören wollte und nicht mehr was sie dachten.

Schattenstern sprang von seinem Platz auf dem umgestürzten Baumstamm. Seine Arbeit war vorerst getan - entschied er. Den Silberflusskatzen hatte er klar gemacht, dass sie nur so lange hier bleiben durften, wenn sie sich an seine Regeln hielten. Dass sie bei der Jagd halfen, wenn sie fressen wollten. Wäre ja noch schöner wenn man sie durchfüttern musste wie ein paar altersschwache, nörgelige Katzen. Ihre Schüler sollten ihre Ausbildung nicht unterbrechen und so teilten die Schüler beider Clans die üblichen Aufgaben und man konnte fast meinen – da auch einige Flusskrieger Patroullien liefen – das sie alle nur aus einem einzigen Clan bestanden. Die Unterschiede waren jedoch immer noch mehr als deutlich. Der SilberflussClan hatte nicht wegen ein paar Tagen seinen Namen abgelegt und trug diese Bezeichnung noch mit Stolz und betonten ihre Zugehörigkeit manchmal sehr. Was Schattenstern jedoch nicht tolerierte war, dass man ihn in Frage stellte. Er duldete den anderen Clan, oder was davon noch übrig war, als seine Gäste. Er konnte sich aber auch schnell anders entscheiden und jeden der nicht seinem Clan angehörte aus dem Wald jagen.

Schatten schüttelte seinen Pelz nach der Landung auf dem festen Waldboden und setzte sich sogleich auch wieder in Bewegung. Wenn er eine Weile vor den Pflichten seines Ranges verschont bleiben wollte, musste er aus dem Lager heraus. Jedoch wollte er nicht allein gehen und so suchte er sich jemanden aus, der ihn vielleicht begleiten könnte. Sein Sinn stand dabei bei einer bestimmten Kriegerin, die er auch gerade im Lager suchte. Als er sie entdeckte, trabte er auch gleich zu ihr hin, „Nachtträumerin.“, rief er ihr entgegen und kam schließlich vor ihr zum Stehen. „Hast du Lust mich auf einer Patrouille zu begleiten?“, fragte er sie und falls jemand ihn hörte, würde niemand Verdacht schöpfen das er gerade dabei war sich für eine Weile zu verdrücken. Da er einen Krieger mit sich nahm, könnte man meinen, er wollte ebenfalls nach der Bedrohung der Streune rausschau halten.

Erwähnt:

@Nachtträumerin
Nach oben Nach unten
Nachtträumerin
avatar

Profil
Laune :
Müüdii

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
Fr Jun 16, 2017 12:24 pm

Nachtträumerin

Ihr Nackenfell sträubte sich jedes mal, wenn sie eine der Fremden Katzen sah. Ihre Instinkte schrien ganz laut danach anzugreifen, aber sie wusste genau warum die Silberflusskatzen hier waren. Überall roch es nach Fremdlingen. Irritiert kniff Nachtträumerin die Augen zusammen und ließ ihren Blick über die Lichtung schweifen. Sie wusste nicht, ob sie sich je an den Fremden Geruch oder gar an die momentane Situation gewöhnen konnte. Normalerweise war sie eine sehr entspannte Kätzin, und kaum etwas konnte sie aus der Ruhe bringen, aber im Moment war sie einfach nur gereizt. Der Kriegerbau platzte fast aus allen Nähten, was ihr die eine oder andere Nacht raubte. Es frustrierte sie zu sehen, wie manche der Fremdlingen sich benahmen als würden sie dem Düsterwaldclan angehören. Vielleicht war es gar nicht mal so schlimm und sie übertrieb einfach nur maßlos. Die beiden Clans duldeten sich eigentlich recht gut und es kam selten zu irgendwelchen Zwischenfällen und darüber war Nachtträumerin froh, aber sie war immer noch sehr misstrauisch angespannt zuckte ihre Schweifspitze als sie aufmerksam zwei Junge beim Toben beobachtete. Eines davon gehörte ihrem eigenen Clan an und das andere dem Silberflussclan. Sie sahen beide so Glücklich aus. So nichtsahnend. Ob sie wussten, dass sie eigentlich Feinde sein sollten? Als eines der beiden über dessen eigenen Pfoten stolperte musste sie belustigt schnurren und daran denken wie tollpatschig sie als Junges gewesen war. Diese Gedanken beruhigten sie ein wenig und ihre angespannten Muskeln entspannten sich.

Sie hatte sich unter einem Brombeerbusch niedergelassen, welcher eher am Rand des Lagers wuchs. Der Trubel in der Lagermitte wurde ihr dann doch zu viel und sie brauchte einfach mal eine ruhige Stelle wo sie nicht beim Laufen jeder zweiten Katze auf die Pfoten trat. Als sich Schattenstern ihr näherte und ihren Namen rief, neigte sie ihren Kopf zur Seite und verspürte sofort eine innere Freude diesen stolzen Kater zu sehen. Seit dem Einzug des anderen Clans hatte sie kaum Zeit sich mit ihrem Anführer zu unterhalten und war daher sehr froh als er sie einlud ihn auf seiner Patrouille zu begleiten! Gerne begleite ich dich, sagte sie und neigte ihren Kopf vor ihm. Sie könnte es echt gut gebrauchen das Lager für eine Weile zu verlassen!

Erwähnt: Silberflussclan, zwei Junge (NPC) , Schattenstern
Angesprochen: @Schattenstern
Nach oben Nach unten
Schattenstern
Forengründer
avatar

Profil
Laune :
Urlaub!!! :D

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
Fr Jun 16, 2017 5:18 pm


Schattenstern

Schattenstern verweilte einen Moment vor der Kriegerin, als diese prompt zusagte ihn zu begleiten, hätte er am liebsten auf dem Absatz kehrt gemacht und einen der Wege aus dem Lager angesteuert. Aber er hatte sich vorgenommen, dass das ganze nach außen hin nicht zu hektisch aussehen sollte. Es war für ihn befremdlich was alles die Katzen beobachteten… Eine Älteste hatte ihm einmal ein merkwürdiges Kraut vor die Pfoten gelegt, weil er ja über den Tag so häufig genießt hatte. Er war so perplex darüber gewesen, dass er gar nicht wusste was er dazu hatte sagen sollen. Daher hatte er sich nur höflich bedankt und das Kraut lag nun in einer Ecke des Anführer Baus. Später würde er es unauffällig dem Heiler übergeben.
„Hervorragend!“, stieß Schattenstern aus und sein wuschiger Schweif schnippte zur Seite. „Wenn du jetzt Zeit hast, ich würde gern gleich los.“ Er musste gestehen, dass er nicht wusste welcher Aufgabe sie derzeit zugeteilt war, er hatte da etwas die Übersicht über all die Katzen verloren. Er hoffte dass er nicht zu lange warten musste bis sie aufbrechen und dem lebhaften Trubel im Lager für eine Weile entfliehen konnten. Aber da wandte er einfach seine begünstigte Position für seinen Vorteil an. „Sonst sag einfach einem anderen Krieger Bescheid, der deine Aufgaben kurz übernehmen soll.“, setzte er nach. „Ich warte so lang am Lagerausgang auf dich.“, oder sie kam gleich mit falls sie nicht zu tun hatte. Beides war ihm recht, so lange er am Ende soweit vom Lager fort war, dass er das wuselige Treiben darin nicht mehr hören konnte. Langsam setzte sich der große Kater in Bewegung um sich in Richtung des Ausgangs zu bewegen.

Erwähnt:
Nach oben Nach unten
Nachtträumerin
avatar

Profil
Laune :
Müüdii

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
Fr Jun 16, 2017 8:32 pm

Nachtträumerin


Nachtträumerin war ein wenig verwirrt, dass Schattenstern es so eilig hatte. Er schien ein wenig angespannt zu sein, aber sie nahm an es müsste wegen dem Silberflussclan sein. Irgendwie tat ihr Schattenstern leid. Es mussten so viele neue Verantwortungen und Entscheidungen auf ihm lasten, aber sie konnte sich nicht in seine Pfote versetzen und daher zeigte sie ihm kein Mitgefühl. Sie kannte ihn mittlerweile etwas länger und sie wusste das er seine Aufgabe als Anführer hervorragend meisterte. Trotzdem wunderte sie sich warum er so schnell los wollte. Sie konnte kaum auf seine Frage antworten, ob sie gerade eine Aufgabe erfüllte bevor er sich schon zum Lagerausgang aufmachte. Schnell schaute sie sich um bevor sie hinter Schattenstern hertrabte, aber sie konnte keine weiteren Katzen entdecken welche mitkamen. Wollte er nur zu zweit auf Patrouille? Welche Seite wolltest du denn patrouillieren? Fragte sie ihn als sie sich neben ihn gesellte.

Als sie beim Lagerausgang angelangt waren, gab es immer noch keine Krieger oder zumindestens Schüler welche sich ihnen anschließen wollten. Es gab zwar ein paar Katzen welche gerade ankamen oder gingen, aber keiner schien die Beiden zu beachten. Wird uns niemand sonst begleiten? Fragte sie verwundert. Kaum hatte die Frage ihre Zunge verlassen, bereute sie auch schon wieder diese gestellt zu haben. Sofort verpasste sie sich im inneren ein Ohrfeige. Sowas kannst du doch nicht fragen! Er ist dein Anführer. Es ist seine Entscheidung ob er weitere Katzen mitnimmt oder nicht. Verlegen schnippte sie mit dem Schwanz, sagte aber nichts.

Erwähnt: @Schattenstern
Nach oben Nach unten
Schattenstern
Forengründer
avatar

Profil
Laune :
Urlaub!!! :D

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
Sa Jun 17, 2017 9:52 am

Schattenstern

Erfreut nahm Schattenstern es zur Kenntnis, dass Nachtträumerin praktisch ihm sofort nachsetzte und gleichzeitig verwunderte es ihn, dass sie gerade nichts zu tun haben schien. Er zählte sie zu den fähigeren Kriegern, aber wahrscheinlich ruhte sie sich etwas aus, bevor sie sich wieder an die Arbeit machte. „Dadurch das der SilberflussClan hier ist, haben wir wieder so viele Krieger um alle Routen abzudecken.“, erklärte er. Die Zeit der doppelten Patrouillen laufen war erst einmal vorbei, was sie nach dem Unwetter hatten tun müssen als ihre Zahl dramatisch reduziert wurde. Aber Nachtträumerin fragte nach einer Richtung und Schatten fiel ein, dass er in diesem Punkt eine Lücke in seinen Überlegungen hatte. Weit weg vom Lager war keine definierte Richtung. „Wir könnten Richtung Westen gehen und dort die Patrouillen unterstützen, die den Ort der Zweibeiner kontrollieren.“, entschied er sie schnell. Die Routen zu den anderen Territorien vom MorgentauClan und SilberflussClan wurden unablässig von Kriegern abgelaufen. Eigentlich wäre es wichtig das auch er sie ablief, aber das verschob er auf später und setzte Vertrauen in die Krieger die diese Aufgabe gerade erfüllten. War das vielleicht naiv?

Schattenstern, der am Rande des Lagerausganges saß, legte den Kopf schief und schaute die schwarze Katze an, „Nein, soweit ich weiß hat jeder irgendwas zu tun und wenn es nur eine Katze des SilberflussClans anzustarren ist.“ Aber auch er als Anführer wollte gern einmal das Lager verlassen, auf eine Patrouille gehen oder dergleichen, aber Anführer sein bedeutete doch nicht das er diese Dinge auch allein machen musste? Dieser Gedanke ließen ihm sich die Haare sträuben. Es wiederstrebte ihm in die Einsamkeit zu gehen, dafür war er viel zu sozial eingestellt – wenn auch auf seine Art und Weise. „Du musst nicht mitkommen, wenn du nicht willst.“, lenkte Schattenstern daher ein. Er jedoch würde das Lager für eine Weile verlassen und einer kleinen schlechten Einstellung von sich folgen die er manchmal hatte – sich heimlich eine kleine Auszeit vom Dienst zu nehmen. Ein Verhalten das er nur gegenüber Freunden offenlegte und er beobachtete neugierig die saphir-blauen Augen von Nachtträumerin. Er konnte es nur zu ordnen ob sie auch manchmal die Regeln überdehnte oder pflichtbewusst an ihnen fest hielt. Jedoch blickte er sie einladend an, mit dem Weh hinaus in den Wald hinter seinem Rücken und stand nun auf, um sich auf den Weg zu machen.

Erwähnt:
Nach oben Nach unten
Nachtträumerin
avatar

Profil
Laune :
Müüdii

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
Di Jun 20, 2017 9:36 pm

Nachtträumerin


Nachtträumerin nickte leicht als Schattenstern die Richtung vorschlug. Sie konnte sich daran erinnern, dass die vorherige Patrouille aus dieser Richtung gerade zurück kam als sie ebenfalls von der ersten Jagd schon vor Sonnenaufgang zurück kam. Allerdings wusste sie nicht ob mittlerweile eine neue Gruppe gegangen war, aber sie beschloss nicht zu fragen. Im leisen stimmte sie Schattenstern zu und fand es eigentlich eines der guten Dinge, dass sie nun durch den SilberflussClan so viele extra Krieger hatten. Es half schon sehr und es war einfacher alle Grenzen vor den Streunern zu schützen. Als Schattensterns Fell sich allerdings sträubte und er ihr eher etwas gereizt mitteilte, dass sie im Lager bleiben könnte wenn sie nicht mitkommen wollte, war sie etwas erschrocken und wunderte sich über das plötzliche Verhalten des Katers vor ihr. Für eine Weile schaute sie ihn entsetzt an, als sie aber dann merkte, dass es wahrscheinlich unhöflich war ihn so lange anzustarren, schüttelte sie nur schnell den Kopf. Manchmal verstehe ich ihn einfach nicht, natürlich will ich mitkommen, überlegte sie ein wenig gekränkt. Der strenge und emotionslose Unterton in seiner Stimme sagte alles andere als das gleiche was seine Augen zeigten. Diese deuteten an, dass er es gerne hätte wenn sie mitkäme, aber seine Stimme und Körperhaltung verriet genau das Gegenteil. Sie blickte Schattenstern fest in die Augen. Es wäre mir eine Ehre dich begleiten zu dürfen!  Sagte sie fest entschlossen und damit drehte sie sich ebenfalls um und lief mit ihrem Anführer aus dem Lager. Vielleicht übertreibe ich einfach nur, bedachte sie. Vielleicht suche ich nach Zeichen in ihm, die gar nicht existieren. Ich sollte mir einfach nicht so viele Gedanken machen, beschloss sie als sie hinter Schattenstern durch den Tunnel aus dem Lager schlüpfte.

Erwähnt

@Schattenstern


tbc: Westlich im Wald


Zuletzt von Nachtträumerin am Mo Jul 10, 2017 10:30 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Schattenstern
Forengründer
avatar

Profil
Laune :
Urlaub!!! :D

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
So Jul 02, 2017 9:11 am

Schattenstern

Das Nachtträumerin sein - für wahr - leicht ungeduldiges drängen, als gereizt auf fasste, dass war nicht seine Absicht gewesen. Er wollte nur schnell aus dem Lager, bevor irgendeine unvorhergesehene Sache ihn davon abhalten konnte. Daher übersah er seine Wirkung auf die Kriegerin, denn immerhin benahm er sich völlig anders wenn er wirklich gereizt war. Schatten versuchte nur zu sagen, dass sie nicht mitkommen brauchte wenn sie nicht wollte oder wenn ihr das alles zu spontan und zu schnell ging. Ein bisschen verunsichert blinzelte Schatten die Kriegerin an und und legte seine Ohren flach an den Kopf. Doch als sie ihn endlich aus seiner angespannten Starre erlöste, richteten sich seine Ohren wieder auf und seine gelb-grünlichen Augen wirkten lebhafter. “Fein, dann komm!”, sagte er, sprang auf die Beine und mit peitschenden Schweif schnell den schmalen Pfad hinter sich brachte der ins Lager führte. Wohlwissend, dass die Kriegerin mit den einzigartigen blauen Augen hinter ihm war.


tbc: Westlich im Wald (+ Nachrträumerin)
Nach oben Nach unten
Lotuspfote
avatar

Profil

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
Mi Jul 12, 2017 11:49 pm

Lotuspfote

Still saß ich da und ließ meinen Blick durch das Lager schweifen. Was ich von der Situation mit den ganzen SilberflussClan-Katzen hielt? Das wusste ich selbst noch nicht so genau, aber etwas Gutes hatte diese Sache. Nun konnten sich die Schüler des anderen Clans um die Ältesten kümmern und es fiel nicht mehr so auf, wenn ich nicht mithalf. Zwar war ich erst seit ein paar Tagen Schülerin, doch hatte ich schnell gemerkt, dass Nester säubern und Zecken suchen nicht sehr spannend waren. Um ehrlich zu sein, langweilte es mich so sehr, dass ich Angst hatte, mein Pelz zu verlieren. Nicht, dass es mich störte, diesen lästigen, reinweißen Pelz zu verlieren, aber ohne Fell würde ich nochmerkwürdiger aussehen, als ich es so schon tat. Also hielt ich mich lieber von der langweiligen Arbeit fern und widmete mich meiner Beschäftigung, die Katzen des Clans zu beobachten.
Zugegebenermaßen, es gab nicht spannendes zu sehen. Zwei Junge spielten miteinander, wärend eine Königin ihnen dabei zusah und sich die letzte Mahlzeit von den Schnurrhaaren wusch. Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich mit den beiden Jungen und der Königin den Bau geteilt und wenn ich ehrlich war, war die Königin gar nicht so schlimm gewesen. Manchmal hatte sie zwar mit ihrer Überfürsorglichkeit genervt und ihr Gerede über ihre perfekten, makellosen Jungen hatte mir mehr als nur einmal vor Augen gezeigt, wie weit ich doch von Perfektion entfernt war. Aber im Großen und Ganzen hatte sie mich akzeptiert und behandelt, wie jedes andere Junge auch. Doch nun war ich Schülerin und weit entfernt von dieser Fürsorge, die ich nun doch irgendwie vermisste.
Die massige Gestalt Schattensterns riss mich aus meinen Gedanken. Auch wenn ich nicht in seiner Nähe war, konnte ich seine Ungeduld an seinen unruhigen Pfoten erkennen. Der Anführer schien etwas mit der Kätzin Nachtträumerin unternehmen zu wollen. Ob es nur eine normale Patrouille war oder ein kleiner Spaziergang zu zweit, wusste ich nicht, doch es reizte mich, es herauszufinden. Schließlich sollte mich kein Krieger tatenlos dasitzen sehen, denn dann käme noch jemand auf die Idee, mir eine Aufgabe zu geben und darauf hatte ich keine Lust. Ich wollte meine kleine Freiheit noch etwas genießen, ehe ich irgendeine dumme Pflicht erfüllen musste, wie Nester säubern.

westlich im Wald --->

Erwähnt: @Schattenstern | @Nachtträumerin
Nach oben Nach unten
Klingensprung
avatar

Profil
Laune :
Frag mich doch xD

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung
Fr Aug 18, 2017 10:38 pm

Klingensprung

Der Kater schaute sich um. Vor wenigen Augenblicken war er aufgestanden, auch wenn vielleicht etwas spät. Doch das konnte ja jeder so sehen, wie er wollte. Er streckte sich und fuhr kurz seine Krallen aus. Ihm passte es gar nicht hier zu sein. Überall roch es nach DüsterwaldClan und nur Schal, auch wenn sie schon länger da waren, vernahm er den Geruch seiner Clankameraden. Die Situation war sehr seltsam.
Die Streuner nervten ihn, auch wenn er normalerweise nichts gegen selbige hatte. Diese Gruppe allerdings war eine Gefährdung und so wenig er die Streitigkeiten zwischen den Clans mochte, so wenig wollte er, dass sie auch der Vergangenheit angehörten.

Klingensprung fing an sich zu putzen. Bei seinem Fell würde es etwas länger dauern, aber er hatte sowieso gerade nichts zu tun. Niemand hatte ihm eine Aufgabe gegeben und selber hatte er gerade nicht die geringste Motivation um loszugehen. Im Lager war aber auch gerade nicht sonderlich etwas spannendes los. Die Stimmung war seit Tagen angespannt - nur weil sich ein paar unfähige Katzen zu toll fühlten. Allerdings musste er auch zugeben, dass sie nicht wirklich unfähig waren. Er hatte ja gesehen, wie sie kämpften. Sonst wären sie ja nicht hier.
Er unterdrückte ein Knurren. Der SilberflussClan müsste sonst keinen Unterschlupf suchen und diese Situation behagte ihm nicht wirklich. Er bedauerte, dass er alleine daran nicht wirklich etwas ändern konnte.
Nach oben Nach unten
http://www.stars.revolution.forumieren.com
Gesponserte Inhalte


Profil

BeitragThema: Re: [Lagermitte] Baumlichtung

Nach oben Nach unten
 
[Lagermitte] Baumlichtung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Lagermitte

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Way of the Warrior  :: 
Rollenspielbereich - Das Territorium der drei Clans
 :: Territorium des DüsterwaldClans :: Lagerplatz im Herzen des Waldes
-
Gehe zu: